Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Barcode Scanner per BarCode2Wop auf Homag(WW7.1) und Biesse(Hops6/Workcenter)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Barcode Scanner per BarCode2Wop auf Homag(WW7.1) und Biesse(Hops6/Workcenter)

    Hallo zusammen,

    ich habe mal die Suche bemüht und habe mich an Beiträgen beteiligt, bisher aber ohne Lösung.

    Wir nutzen 2 Maschinen an denen ich gern per Barcodescanner Programme aufrufen und belegen möchte, einfach um das Suchen der Dateien zu umgehen.
    1. Rover A FT mit Hops6/BetterNest/ Workcenter
    2. Homag BMG 611 WoodWop 7.1

    Barcode2 Wop als Software zum lesen der Barcodes.

    An der Biesse haben wir den Scanner Installiert uns soweit zur Funktion gebracht. das wir einen Barcode lesen und das Programm in einen seperaten Ordner geschrieben wird um es von dort "manuell" zu belegen, per drag and drop.
    Kann ich mit dieser externen Soft-/Hardware Componente direkt ins Workcenter hinein belegen? Hat jemand hier eine funktionierende Übergaben und könnte mir hierzu weiterhelfen?

    An der Homag bekommen wir das System bis dato nicht insatlliert. kennt sich hier jemand aus und kann Tipps geben? Oder hat ein funktionirendes "externes" System? Angeblich soll dies funktionieren, bekomme aber keinen weiteren Support. Homag möchte hier gern ihr eigenes System verkaufen genau wie Biesse...

    ich kann sicherlich das System bei Homag kaufen und auch eines bei Biesse, dann wären aber unter Umständen wieder 2 Systeme zu pflegen. und sollten wir doch noch einmal die Biesse tauschen gibt es wieder ein neues System. da wäre mir ein übergreifendes System lieber, das B2W haben wir schon für andere Zwecke in gebrauch allerdings kommen wir mit deren Support auch nicht weiter, ist eher mau....
    Hat evtl. jemand von euch B2W im Einsatzt und ist tiefer in dessen Materie.


    Würdet mir enorm helfen, wenn hierzu jemand etwas beitragen kann.

    Danke euch!

    VG Daniel

    #2
    haben bei unserer bmg 310 das grosse paket für barcode genommen und sind voll zufrieden damit.

    woodbase wird auf den benutzer programiert mit fast allen wünschen die man sich vorstellt.

    das woodbase lässt sich sicherlich so gestalten das es die daten der biesse auch verarbeiten kann.

    und das wichtigste haben es seit einem jahr im betrieb ohne probleme. über 2000 teile abgeschossen und auf die cnc gelegt.

    Kommentar


      #3
      Hallo Daniel,
      bin eben auf Deinen Beitrag gestoßen und wüsste da gerne mehr drüber.
      Ich suche für unsere Biesse (Skill Nesting / Hops 6 /Betternest / Workcenter) seit längerem eine Barcode-Anbindung.
      Bei NC-Direkt habe ich mal angefragt, aber die rufen dafür m.E. astronomische Preise auf.
      Kannst Du mir zu dem Barcode2Wop nähere Infos geben - gerne auch per PN.
      Besten Dank und Grüße
      Bernd

      Kommentar


        #4
        Hallo Bernd,

        sorry, bin derzeit recht selten hier unterwegs, hab deinen Beitrag daher erste jetzt bemerkt.
        Ich kann Dir derzeit auch nur soviel dazu sagen, dass wir Barco2Wop auf dem Rechner der Maschine installiert und soweit eingerichtet haben, dass wir einen Barcode Scannen können und das entsprechenden Programm in einen fixen Ordner umgespeichert und angezeigt wird. Das erspart eine Suche. Wir können das Bauteil aber nicht Platzieren oder sonstige Aktionen dadurch aufrufen, da konnte der gute Herr uns damals auch nicht weiterhelfen.
        Es ist halt nicht in das Workcenter integriert.... dort gibt es auch eine Option zwecks Barcode, scheint aber auch eine kostenpflichtige Option zum Freischalten. Da halten sich ja alle Hersteller Optionen offen...

        Ich bin da auch noch nicht weitergekommen, selbst zu forschen, was ich mit der Software evtl. noch anstellen könnte. Es ist recht offen zu bearbeiten und kann auch für andere Aufgaben, die per Barcode auszulösen wären, genutzt werden.

        Mir/ uns wäre halt daran gelegen, eine Barcodesoftware für alle unsere Anwendungen/ Maschinen nutzen zu können.
        Vorrangig sollen Bauteile aus dem Speicherverzeichnis aufzurufen und direkt auf der Maschine zu platzieren.

        Das Programm wird vom Herrn Otmar Petry betreut/ vertrieben(PCAD). Wie genau das aber auch im direkten Zusammenhang mit PaletteCAD steht kann ich nicht sagen, wird dort aber auch als zusätzliche Option angeboten.

        Grüße
        Daniel

        Kommentar


          #5
          Hallo Daniel, was willst du den übergeben an die CNC?
          Nur den Dateipfad wo das Programm liegt, damit man nicht jedes Programm einzeln suchen muss?
          Oder muss da mehr übergeben werden?

          Gruß Sebastian

          Kommentar


            #6
            Hallo Sebastian,

            grundlegend sollen die Programme erst einmal aufgerufen werden, ohne sie lange suchen zu müssen. dazu müssen Sie aber nicht im jeweiligen WOP geöffnet werden, sondern zur Auswahl für die Belegung bereit stehen.
            Im besten Fall könnte dann durch einen weiteren Barcode, der an der Maschine selbst hängt, der Belegungsplatz vergeben werben, Start drücken und los geht die Fahrt...

            An unserer Nestingmaschine bekomme ich derzeit die Programme in einen bestimmten Ordner kopiert, sobald ich den Code scanne. wird eine neuer Code gescannt wird die vorherige Datei gelöscht und die neuen einkopiert. Das ist schon möglich und erspart das suchen. Wie gesagt, an der Nesting Biesse(Workcenter/Hops6) funktioniert es soweit, an der Homag auf Basis WoodWop7.2/ PC86, kommen wir gar nicht weiter, nicht einmal den Scanner angeschlossen haben wir oder das barco2Wop installiert. Dort ist nicht klar, ob bestimmte Befehle per Tastaur-Shortcut aufgerufen werden können. Das ist an der BiesseMaschine eben schon möglich.



            Gruß Daniel

            Kommentar


              #7
              Also um die Programme aufzurufen ohne lange zu suchen reicht es wenn du einen Scanner anschließt.
              Da braucht es kein extra Programm, ist ja eigentlich nur ein Eingabegerät

              Bei uns läuft es so.

              Auf den Etiketten ist der Barcode drauf, das ist bei uns nix anderes als der Dateipfad zum Programm der auf dem Server liegt.
              Zusätzlich ist das Bauteil mit Maßen als Bild drauf und auch auf welchem Platz gefräst wird.

              Ich geh in die Belegung, dann auf den Platz der auf dem Etikett steht, drücke F5 ,dann scannen, dann F7 drücken und fertig.


              Gruß Sebastian

              Kommentar


                #8
                Hi Sebastian,

                in welchem System arbeitest Du denn? WoodWop? Hops-Workcenter?

                Kommentar


                  #9
                  Woodwop 7.2.
                  Aber so wie ich es mache sollte es auf jeder Maschine gehen. Der Scanner so wie wir den nutzen macht ja nichts anderes als wenn du den Pfad zum Programm per Tastatur eingeben würdest.
                  Gruß Sebastian

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Sebastian,

                    ok klar, denkbar einfach...hätte ich soweit auch schon drauf kommen können. Ich verstehe richtig, dass die Belegung 1, 1.1, 2, 2.1,...einfach manuell gewählt wird und dann nur das Programm aufgerufen.
                    Wird der gesamte Pfad als Barcode dargestellt...? Ist das nicht arg lang oder hast du den Scanner vorkonfiguriert, dass der aus einem bestimmten Verzeichnis liest?
                    Ich möchte gern nur einen Programmnamen scannen, der vordefiniert max 24 Zeichen hat.

                    Gruß

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X
                    Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.