Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Entscheidungshilfe BAZ

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    cedar
    das ist nur schwierig wenn die kleinen Homag 5 Achs keine Aggregate aufnehmen können!
    Da wäre dann die 4 Achs mit Flex5+C im Vorteil.
    Gruß,
    Daniel

    Kommentar


      #17
      Vielleicht kann Woody mal bei der 115 auf die Spindel schauen ob da eine Aggregateschnittstelle vorhanden ist.

      Kommentar


        #18
        cedar ich kann dir bezüglich des Stiftfräsers nicht zustimmen: wir haben seit 2,5 Jahren den Stiftfräser im Einsatz (FPY,MPX und Massiv) und es ist immer noch der erste!
        Dafür kann ich dir bezüglich SmartWOP voll zustimmen.
        Ich guck morgen mal bei uns auf die Spindel (habe aber auch irgendetwas im Hinterkopf, das Aggregate nicht gehen würden)

        Gruß Woody

        Kommentar


          #19
          AA5CDDA3-DF27-434C-B4D0-FED5F0312EA8.jpeg Sorry gestern war etwas zu spät.

          An unserer Spindel ist zwar die Buchs vorhanden, aber nicht die 2 anderen Öffnung für die Luft. Siehe Foto.


          Gruß Woody

          Kommentar


            #20
            Die anderen beiden Bohrungen sind mit einer Madenschraube verschlossen. Bei einem Werkzeugwechsel ist es nur nötig die Mitnehmerbuchse sauber zu blasen, würde so also ausreichen. Da Hardwareseitig alles vorhanden zu sein scheint ist das wohl per Software gesperrt, warum auch immer.
            Das dem so ist kann ich aber bestätigen, Woody hatte mir mal wegen einer anderen Sache seine Maschinendaten und Werkzeugdatenbank geschickt. Wenn ich einen Eckenausklinker mit Kennung 44 importieren will geht das erst überhaupt nicht. Einen Schlosskasten mit Kennung 4 kann ich importieren, da kommt dann aber beim generieren die Meldung Kennung nicht zulässig.
            Das würde ich aber nicht überbewerten, wenn man es denn unbedingt benötigt sollte das zu ändern sein. Warum sollte sonst die Mitnehmerbuchse verbaut werden.

            Gruss
            Frank

            Kommentar


              #21
              Zitat von vader450 Beitrag anzeigen

              Ich habe 2016 auch gleich die 7125 bestellt. Die CAM Geschichte hat man mir ebenso erzählt, aber das ist quatsch. Ich habe es gleich mitbestellt und die Schulung ein 3/4 Jahr später gemacht. Die CAM Software wäre im nachhinein teurer gewesen. Und später nochmal soviel Geld wollte ich nicht in die Hand nehmen, so war das ein großes Paket und fertig.
              Hattest du dir mehrere Maschinen angeschaut, was war der Grund für die Holz-Her?

              Zur Biesse hab ich auch noch mal tel.
              Diese hat nur einen 13 fach Wechsler, der Seitliche 12 Fach kostet ca 2400€, das Sa Konsolensystem kostet ca 5800€ also noch mal 8200€ mehr im Vergleich zur Homag. ( wobei ich da noch den großen Bohrkopf angefragt habe)

              woody123 und habt ihr in den letzten Jahren die Aufnahme vermisst, oder besser gab es etwas was ihr ohne Aggregat nicht bearbeiten konntet?

              Echt eine schwierige Findung die richtige Maschine.

              Die Werkstatt ist schon umgebaut, die Absaugung teilweise schon verlängert, Druckluft gelegt, Lan Kabel gelegt, das Stromkabel werde ich nächste Woche machen.
              Sobald die Heizung abgeschaltet ist werden noch 2 Heizkörper rückgebaut, versetzt, alle Anschlüsse (Starkstrom, Steckdosen entfernt) damit ich so Nah wie möglich an die Wand komme
              Dann brauch ich nur noch die Entscheidung damit ich das Fundamet zur Maschine gießen kann. Haben einen Holzboden in der Werkstatt.

              Viele Grüße
              Sebastian

              Kommentar


                #22
                Hallo Sebastian,

                wir haben in den letzten Jahren keine Aggregate vermisst. Evtl. Wenn man kleine Innenausschnitte (< 70mm) eckig ausklinken möchte wäre ein Aggregat interessant.
                Im Klartext: Schlosskastenfräsung, Gehrungsschnitte, Ecken ausspritzen, Bohrungen im Freien Winkel wird alles gemacht.

                Lediglich die Bearbeitung "ClamexP" in der Fläche (wie oben Beschrieben) ist nur mit einem Schaftfräser/Stiftfräser möglich oder mittels SmartWOP/Handmaschine Positionierbohrung.

                Gruß Woody
                ​​​​​​​

                Kommentar


                  #23
                  Sebastian
                  die Software ist entscheidend für die Leistungsfähigkeit der Maschine schau dir die genau an ob die für deine Bedürfnisse passt und ob dir das händling der Software gefällt
                  ein gutes CAD - Cam System ist durch nichts zu ersetzen wobei es mehr auf das Cam - System ankommt das macht die Werkzeugbahnen
                  Auch eine gute Simulation ist sehr von Vorteil bSolid hat eine einfache und eine wo die Maschine mit simuliert wird die Zeitberechnung was Ausgegeben wird stimmt und man kann so optimieren
                  Mann sieht auch wie sich der Maschinenkopf dreht was manchmal auch praktisch ist z.b. wenn man etwas mit Schraubzwingen fixieren will

                  Kommentar


                    #24
                    Bei dem Kopf bei Homag würde ich schauen dass du den DRIVE5C+ bekommst, der is gut und wir haben da Aggregate drauf (Bandschleifer, Clamex, Eckenausklinken, Schlosskasten usw.) Es scheint da auch einen kleineren 5 Achs Kopf zu geben, da wäre ich aber vorsichtig.
                    woodmoition sollte bei Homag dabei sein

                    Kommentar


                      #25
                      Zitat von Sebastian Beitrag anzeigen

                      Hattest du dir mehrere Maschinen angeschaut, was war der Grund für die Holz-Her?



                      Viele Grüße
                      Sebastian
                      Ich hatte noch Homag auf dem Schirm, jedoch war das der Zeitpunkt wo sich Homag und Kuper getrennt haben und unklar war wo die Reise da hin geht. Da dies mein Erstkontakt mit einer CNC war, waren für mich Faktoren wie Bohrkopfgröße nicht entscheidend, am Ende wirkte die HolzHer weniger technisch verspielt. Da ich logistisch ohnehin keine Möglichkeiten habe große Serien zu fertigen waren Faktoren wie eine große Z Achse, starke Spindel und 3D Master entscheidender. Auch ein wichtiger Punkt das mein Holzmaschinenhändler der alles bei mir macht der HolzHer Händler ist. Homag hatte durchaus coole Lösungen wie LED Positioniersystem, die kleinen umklappbaren Zusatzanschläge etc, war am ende auch (ohne Mastercam) günstiger als Holzher. Mir ist aber wichtiger das mein Maschinenhändler schnell mal reagieren und ich nicht erst mit Hotlines telefoniere und am Ende 400 Euro Anfahrt bezahle um ein 3 Euro Bauteil zu wechseln.

                      Nach 2 Jahren bin ich immer noch der Meinung alles Richtig gemacht zu haben, und die 7125 schnurrt
                      Allerdings glaube ich das sich kein Hersteller leisten kann eine schlechte Maschine zu bauen.
                      Zuletzt geändert von vader450; 14.03.2019, 10:49.

                      Kommentar


                        #26
                        Hallo,

                        ich arbeite auch mit einer 4 und 5 Achs Maschine. Was schon gut ist, dass bei der 5 Achs für sämtliche Bearbeitungen die Power der Spindel vorhanden ist. Das hört sich dann auch geräuschmäßig anders an, ob ich horizontal mit dem 4-Spindler fräse oder ob da die Kraft der Spindel direkt wirkt. Bei der 5 Achs habe ich bis jetzt auch noch keine Aggregate vermisst, eben weil alles geht.
                        Problematisch wirds nur, wenn du mit der 5 Achs einen Crash hast, die selber einzustellen ist fast nicht möglich, bei der 4 Achs hab ich das bis jetzt immer selbst gemacht.

                        Gruß Marcus

                        Kommentar


                          #27
                          Ich werde am 21, oder 22.3 noch mal zur Hausmesse Homag nach Denkendorf fahren. Sind nur 70 Kilometer, vllt kann ich da noch einige unklare Fragen klären.
                          Dort soll ja auch das neue Woodwop vorgestellt werden? Zumindest steht es so auf dem Flyer.

                          Gruß Sebastian

                          Kommentar


                            #28
                            Eigentlich hast Du dich ja schon für die Homag entschieden. Dann lass Dur alles nochmal zeigen notier Dir vorher Fragen. Nimm deine typischen anwendungsfälle mit etc. Dann kannst Du ja deinen meinung sicherlich festigen
                            Gruß Patrick

                            Kommentar


                              #29
                              Hallo leider immer noch nicht ganz :-)
                              Am 3.4 fahr ich noch nach Löhne zu Biesse mir die RoverA 1532 anschauen.
                              Danach werde ich alle Vor und Nachteile noch mal durchgehen und mich dann entscheiden.

                              Gruß Sebastian

                              Kommentar


                                #30
                                Hallo leider immer noch nicht ganz :-)
                                Am 3.4 fahr ich noch nach Löhne zu Biesse mir die RoverA 1532 anschauen.
                                Danach werde ich alle Vor und Nachteile noch mal durchgehen und mich dann entscheiden.

                                Gruß Sebastian

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X
                                Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.