Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Makro nimmt falsches Werkzeug

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Makro nimmt falsches Werkzeug

    Moin zusammen.

    Maestro macht nicht das was es soll.
    Fuer die Verarbeitung von Konfirmatschrauben wollen wir ein Makro verwenden und haben dazu ein vorhandenes umgeschrieben.
    Doch statt des Lanzenbohrers wird von Maerstro immer ein normaler 8er Bohrer verwendet auch wenn in der App L fuer Lanze angegeben wird.
    Der Bohrer ist richtig angelegt, also gehe ich davon aus, dass mit meinem Makro etwas nicht stimmt. Vieleicht habt ihr einen Tip woran es liegen kann.
    Das Makro kann ich nicht hochladen daher die Bilder.

    VG Thomas

    Angehängte Dateien
    Gruß aus Berlin

    Thomas


    "Das Licht am Ende des Tunnels, kann auch der Teufel mit einer Taschenlampe sein!"

    #2
    Hmm welches Makro verwendest dun denn?

    Edit:
    Ich hab mal etwas mit einem Lochreihenmakro rumprobiert, vielleicht hilfts dir ja weiter.
    Irgendwie scheint Maestro die Standardeinstellung für den Bohrertyp nicht zu speichern und setzt einfach ''P'' ein.
    Wenn ich das Ganze aber als neues Makro abspeichere und nicht nur das Alte überschreibe funktionierts und bei Bohrertyp steht wie gewünscht ''L'' drinnen.
    Zuletzt geändert von Hansi17; 14.01.2020, 14:25.
    Schöne Grüße aus Südtirol☺

    Kommentar


      #3
      Ich habe das Verbindung V genommen, da es uns fuer die Korpusverbindung am einfachsten erschien.
      Mit einem anderen Makro habe ich das auch geschafft. allerdings ist hierbei der Programieraufwand um einiges hoeher und die Frhlerwarscheinlichkeit ebenso.
      Gruß aus Berlin

      Thomas


      "Das Licht am Ende des Tunnels, kann auch der Teufel mit einer Taschenlampe sein!"

      Kommentar


        #4
        Hallo,
        In meinem Makro (VerbidungV) gibt es keinen Parameter N. Hast du den einfach so hinzugefügt? das funtioniert nämlich nicht. Soweit ich weiss kann man die Herstellermakros nur im Texteditor verändern (also auf Überarbeiten klicken und nicht auf Eigenschaften). Mit der Programmiersprache kenn ich mich aber leider nicht aus.
        Schöne Grüße aus Südtirol☺

        Kommentar


          #5
          Moin Hansi.
          Das habe ich befrürchtet. Die sache mit dem Texteditor wollte ich eigentlich umgehen. Jetzt werde ich mich damit doch beschäftigen müssen.
          Danke für den Hinweiß.

          Gruß aus Berlin.
          Gruß aus Berlin

          Thomas


          "Das Licht am Ende des Tunnels, kann auch der Teufel mit einer Taschenlampe sein!"

          Kommentar


            #6
            Gibt es eigentlich Unterlagen für die Macroprogrammierung mit dem Texteditor? Ich habe da schon Programme geändert aber eine schriftliche Unterlage wäre sehr hilfreich.

            Gruss aus dem Odenwald
            Irgendwas geht immer

            Kommentar


              #7
              Hab die Unterlagen doch noch gefunden. Unter "C:\Programme\Scm Group\Maestro\Languages\de-DE" gibt es die Datei "Maestro Scripting Language.pdf" die da Eingriffe erläutert, auch wenn nur in Englisch. Ich würde den Macros gerne einen Parameter für Sicherheitsabstand hinzu fügen. Grundsätzlich funktioniert das auch, beim Einsatz zeigt sich aber das sich der Sicherheitsabstand doch nicht ändert. Wo liegt der Fehler? Parameter.jpg
              Irgendwas geht immer

              Kommentar


                #8
                Hallo Miteinander,

                seid bitte mit den C# Apps vorsichtig, da kann man auch so einiges verbiegen. empfelenswert ist es immer, eine bestehende App zu duplizieren.
                Vorteil dabei ist, dass dann bei einem Update von Maestro nicht der Ursprungszustand wiederhergestellt wird. Auch wichtig, Panelmac/Active immer aus wenn in Apps herumgespielt wird.

                Einen Parameter einfügen, egal wie er heißt bringt an dieser Stelle erstmal nicht viel, da die App noch nicht weiß, wie damit umzugehen. hierzu muss der Parameter dann auch verwendet werden.

                Hierzu dann die App öffnen. bei einfachen Änderungen kann man mit dem Editor arbeiten, aber bei umfangreicheren Dingen empfiehlt sich zumindest Notepad++ oder besser. Zu finden, wenn man mit externer Sortware arbeitet ist die Datei unter Maestro\temp\scripting solange sie in Maestro im Texteditor offen ist.

                Am Beispiel von VerbindungV musst du diese Zeile suchen anstatt von "P" den Namen Deiner Variablen eintragen.
                CreateDrill("", x + (j * spacing), y + (i * rowSpacing), Profondita, Diametro, "", TypeOfProcess.Drilling, "-1", "-1", 0, -1, -1, "P", 0);

                Beim Sicherheitsabstand wird es mit diesem Beispiel ein wenig komplizierter, da der obige Aufruf von CreateDrill nicht alle Parameter nutzt. Neben der PDF findet ihr im de-de Ordner auch eine Windows Hilfedatei, da sind zwar keine Beispiele drin, aber sie zeigt sehr schön wie die Befehle aufgebaut sind. und welchen Datentyp die einzelnen Parameter erwarten.
                Operation CreateDrill( string name, double x, double y, double depth, double diameter, string description, TypeOfProcess typeOfProcess, string tool, string head, int dischargeSteps, double rotSpeed, double boringSpeed, string kindOfHole, double taperHeight, Nullable<double> securityQuote )






                CreateDrill("", x + (j * spacing), y + (i * rowSpacing), Profondita, Diametro, "", TypeOfProcess.Drilling, "-1", "-1", 0, -1, -1, "P", 0,securityQuote);

                Also, wo welcher Parameter verwendet wird bestimmt nicht sein Name, sondern wirklich nur die Stelle, wo er im Code verwendet wird.

                Ich hoffe, das hilft Euch weiter

                Liebe Grüße
                Herbert
                Grüße vom Bodensee

                Herbert

                Hier könnte Deine Fahne wehen !

                Kommentar


                  #9
                  merci, ufff... viel Holz. Da heisst es aufgepasst.
                  Irgendwas geht immer

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X
                  Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.