Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

kollision nach CAM-Ausgabe an unsere Rover Nesting.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    kollision nach CAM-Ausgabe an unsere Rover Nesting.

    Hallo zusammen,

    würde da mal gern fragen, ob es hier auch schon anwender gab die solche Probleme nach der CAM-Ausgabe hatten.

    Wir arbeiten mit dem Nestingtool und der 2,5Cam-Ausgabe.
    Das Problem war, dass nur ein Start und Endpunkt ausserhalb des Arbeitsbereichs, auf der Parkposition ausgegeben wird, der im CAM, in der Wod-Datei rein optisch nicht zu erkennen war. Bei 33 Nestingdateien auch nicht wirklich prktikal zur Sicherjhit nochmals alle Programm in Hops nachzusehen...
    Der Grund für den war anscheinend das Zusammenspiel von einer Methode als Bearbeitungsprozess mit der für diese Bearbeitung falscher Werkzeugauswahl.
    Will heißen eine Tasche mit 4.1mm Breite und der methode aus Räumen mit mit einem Aufmaß von 0.5mm in der Breite und integriertem Umfahren der Tasche.
    Das ist soweit logisch, dass hier das Zusammenspiel nicht funktioniert, da die Tasche rechnerisch min 5mm breit hätte sein müssen. Warum aber zum Teufel wird bei einer solchen Bearbeitung nur ein Start und Endpunkt an der Parkposition ausgegeben. Ist doch nichts Halbes und nichts Ganzes.
    Unter anderen verschiedenen Situationen werden dann überhaupt keine Bearbeitungen ausgegeben oder erst garnicht gestartet...
    Warum aber diese. in Hops gibts auch keine Warnung...aber das Bauteil lässt sich auf der Maschine nicht generieren wenn das Werkzeug nicht aufgespannt ist...solche Dinge finde ich dann wieder fragwürdig.

    Kann hier wer von ähnlichen Problemen berichten? Gibt es evtl. Lösungsvorschläge oder Abhilfen solche Fehler erkenntlich zu machen. Welche Sicherheite kann TSW bieten die ich evtl. noch icht kenne oder die ich bei TSW ansprechen muss damit sie mir angeboten werden.
    In Hops haben wir nun zusätzlich in die Ausgabe den ZOOM auf alles eingebaut, um hier etwas mehr Sicherheit einzubauen. Nur muss so immer noch an der Maschine jedes Programm nachgesehen werden.

    Automatische Sicherheit schaut für mich anders aus

    Danke für eure Hilfe

    VG
    Daniel

    #2
    Wer macht denn den support? Adäq oder MoldT? Und wie äußern die sich dazu?
    le bois est sec

    Kommentar


      #3
      Hallo,
      der kommt von MoldT.
      Mir wurde hierzu gesagt, dass nicht alle Fehler automatisch den Abbruch bedingen. Dieser Fehler so auch eher ein Bedienerfehler sei, der mir hätte auffallen müssen/ können. Ich denke aber, dass so ein fehler nochmals auftreten kann, da evtl. eine falsch-Eingabe getätigt wird oder wer unwissend ist und nicht daruaf achtet...wie auch immer.
      Für mich ist es eher das Problem, dass ein solcher Fehler nun schon zum 3. Mal aufgetreten ist und es immer eine andere Ursache war.

      Wie sollen wir hier als Kunde reagieren...ich eher unverständlich.

      Kommentar


        #4
        Ich hatte ähnliche Probleme nur beim formatieren. Die anfahrbewegung sah gut aus aber hops hat immer ne anfahrbewegung zusätzlich zur Kontur gemacht.

        Damals hat moldt Support mir dann das formatieren geändert bezüglich der anfahrbewegung .
        Gruß Patrick

        Kommentar


          #5
          Ich kenne leider Hops nicht und bin auch auf einer Homag unterwegs und kann so zu eurem Problem nicht viel beitragen weil auch Nesting bei uns kein Thema ist. Ich kenne aber aus dem 5 Achse Bereich die Probleme welche beim Übergang vom Maschinen Bewegungen zur Programmierten WOP Bewegungen auftreten können. Wir hatten arge Schwierigkeiten dabei 5 Achs Bewegungen zu programmieren welche sich nahe der maximalen Bearbeitungsgrenzen der Maschine bewegen. Hier gab es immer Fehler weil die Maschine zu den programierten Sicherheitsabständen noch eigene hinzu gerechnet hat was dann Max Grenzen überschritten und zu Fehlermeldungen geführt hat. Auch Verfahrbewegungen von der einen zur nächsten 5 Achs Bearbeitung sind kritisch da hier nicht immer auf die Maschine Einfluss genommen werden kann.
          Aber die Jungs von Moldtech haben uns bisher immer wieder helfen können. Manchmal sitzt das Problem ja auch vor dem Rechner (damit meine ich aber ausdrücklich nur mich)
          Gruß Michael

          Fürchte dich nicht vor dem langsamen Vorankommen,
          fürchte dich nur vor dem Stillstand.

          Kommentar

          Lädt...
          X
          Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.