Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erfahrung mit zeichen/grafik tablett und AutoCad

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Erfahrung mit zeichen/grafik tablett und AutoCad

    hallo zusammen,
    hat hier jemand erfahrung mit der nutzung von zeichen/grafik tabletts zum zeichnen in AutoCad?
    bin zurzeit am überlegen mir sowas anzuschaffen, weiß aber noch nicht ob sich das lohnt.
    arbeite nur mit laptop und da is die bedienung doch ein wenig bescheiden.
    hoffe nun auf eure erfahrung.
    danke

    #2
    Hallo Nilska!
    Ich habe vor Jahren ein Grafiktablett in Verbindung mit Corel Draw ausprobiert. Es war eine gewaltige Umstellung. Ich habe aber festgestellt, dass ich mir mit der Maus wesentlich leichter tu.
    Für Freihandzeichnungen und Vorlagen abpausen ist so ein System sicher gut geeignet.
    Ich würde dir für deinen Laptop auf jeden Fall eine ordentliche Maus empfehlen!
    Beste Grüße
    Andreas

    Kommentar


      #3
      Zitat von Stein Beitrag anzeigen
      Ich habe aber festgestellt, dass ich mir mit der Maus wesentlich leichter tu.
      Dem kann ich nur zustimmen, hab mir auch mal vor längerem ein Grafiktablett gekauft für die Fotobearbeitung - aber das ist ein anderes Thema - vor ein paar Monaten hab ich meinen AutoCAD Kurs auch nur mit Maus gemacht, hab mir zu Hause Drafth Sight installiert,und kam dann mit Grafiktablett gar nicht mehr zurecht.
      Fazit, Maus ist das beste was du da benutzen kannst.
      Schönen Gruß ExSchool

      http://www.exschool-pictures.de

      Geschlechterumfrage
      Maschinenmarkenumfrage
      Maschinenbaujahrumfrage

      Bitte an allen drei Umfragen Teilnehmen

      Kommentar


        #4
        Ich habe mit einem tablett während des autodesk Kurses gearbeitet. Meiner Meinung nach zu umständlich und zu langsam, allerdings bin ich auch schon Jahrelang die Maus gewohnt.

        Kommentar


          #5
          Ich selbst arbeite schon eine halbe Ewigkeit mit Inventor und ich kann auch nur bestätigen, dass man mit einer normalen Maus alles konstruiert bekommt. Ich habe mich auch mal an so eine 3D-Maus gewagt und muss sagen, dass so etwas eher praktisch ist als ein Grafiktablett.

          Kommentar


            #6
            Ich zeichnete 6 Jahre mit einem XP-Pen DECO 02 Grafik Tablett 10"x5.63" und kam super damit zurecht. Habe ewig nach einer Möglichkeit gesucht, meiner Hand-Arm-Rückenschmerzen loszuwerden, die vor ein paar Jahren durch extensives Benutzen einer Gamermaus (einer Razor) ausgelöst wurden. Die Belastung war damals aber auch entsprechend heftig (bis zu 14 Stunden am Tag vorm Rechner, erst 9 Stunden in der Arbeit und dann nachm Feierabend noch zocken).

            Nach langem Rumprobieren (Trackballmaus, Vertikalmaus) hab ichs dann doch mal mit nem Grafiktablett versucht. Ergebnis: Schmerzen weg, auch wenn die Handhabung an manchen Stellen grade bei CAD-Zeichnen ein wenig mehr Fingerspitzengefühl erfordert (zumindest für jemanden, der mit einem normalen Stift Schwierigkeiten hat, eine gerade Linie zu ziehen, hab halt zwei linke Hände ).

            Ergänzt wird das XP-Pen DECO 02 Drawing Tablet durch einen SpaceNavigator, der mich in AutoCAD in 2D das Scrollrad nicht vermissen lässt .

            Der Support von 3DConnexion war übrigens vorbildlich, ich hab bei denen im Forum angemeckert dass der SpaceNavigator selbstgebaute Scriptbefehle in AutoCAD unterbricht, beim nächsten Treiberupdate war das gefixt

            Meine normale Microsoft optical Maus bleibt noch am Platz, für alle Fälle und auch ab und an zum abwechseln.

            https://www.xp-pen.com/goods/show/id/324.html

            https://www.storexppen.com/buy/59.html

            Kommentar

            Lädt...
            X
            Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.