Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Excel if else?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Excel if else?

    Hallo Forumskollegen!

    Ich möchte gerne meine Exceltabelle zur Arbeitsstundenberrechnung erweitern.

    Ich hab also eine Excel-Tabelle, für jedes Monat ein Tabellenblatt plus ein Tabellenblatt für die Jahresübersicht.

    Nun möchte ich, das die Montagetage extra und automatisch auf ein weiteres Tabellenblatt aufgelistet/ aufgereiht werden.
    Dazu würde ich jedem Montagetag einen bestimmten Wert zuordnen.
    Und wenn dieser dann übereinstimmt, soll jene gesamte Zeile auf dem zusätzlichen Tabellenblatt erscheinen.

    Ist dies möglich und wenn ja, wie?

    Bin kein großer Excel-Freak, also nach Möglichkeit einfach erklärt.
    Mit freundlichen Grüßen, 1981_Holzwurm
    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
    Praxis ist, wenn alles funktioniert und niemand weiß warum.
    Bei uns ist Theorie und Praxis vereint. Nix funktioniert und keiner weiß warum.

    #2
    Servus HW!

    Stell doch mal ein, was du bis jetzt schon hast....
    Da wird die Hilfestellung ein wenig beschleunigen? (Hoffentlich )
    Ich beschreibe mal kurz:
    Du willst eine Zeile, die in einer Spalte einen Wert "1" in einer x-beliebigen Tabelle enthält in einem Tabellblatt "ablichten"?
    Das Problem wird sein, dass du die Anzahl der Zeilen pro Monats-Tabellenblatt benötigst, da du ja die Anzahl der Formeln im Ausgabe-Tabellenblatt benötigst.
    Dann benötigst du Formeln, die automatisch nach der Anzahl der einzelnen Tabellenblätter wiederholt werden.
    Ich tippe aber fast darauf, dass du statt einem IF einige SVERWEIS benötigst!?

    Mal ein paar andere Frage:
    Sind in der Tabelle keine Kostenstellen vorhanden, oder wie unterscheidest du die Montagetage von den "normalen" Arbeitstagen?
    Was willst du mit der Auflistung erreichen? Ausdrucken? Daten weiterverarbeiten? Lohnverrechnung?

    P.S.:
    Ich würde da aber das Programm von Excel nach Access wechseln! Oder zumindest von Formeln zu VBA! (Stichwort Array)
    Da ist mit solchen Datenmengen und Eigenschaften leichter zu arbeiten.
    Zuletzt geändert von Pfoti; 08.02.2014, 13:26.
    MfG
    Pfoti

    Das, was Du suchst, findest Du immer an dem Platz, an dem Du zuletzt nachschaust.

    Kommentar


      #3
      sieh dir mal die Funktionen WENN und ZÄHLEN näher an
      Grüße vom Bodensee

      Herbert

      Hier könnte Deine Fahne wehen !

      Kommentar


        #4
        Servus!

        @Jono:
        Hilft nicht viel, da du die nicht belegten Zeilen mit keiner der beiden Funktionen weglassen kannst...
        Du müsstest dann ja die gesamte Anzahl der Formeln mit Sverweisen setzen und dann ggf. filtern.
        MfG
        Pfoti

        Das, was Du suchst, findest Du immer an dem Platz, an dem Du zuletzt nachschaust.

        Kommentar


          #5
          Servus!

          Hier mal ein kleines Beispiel im Anhang!

          P.S.: Keine Angst, ich hab keine Trojaner eingebaut!
          Angehängte Dateien
          MfG
          Pfoti

          Das, was Du suchst, findest Du immer an dem Platz, an dem Du zuletzt nachschaust.

          Kommentar


            #6
            Stimmt schon, Excel ist nicht unbedingt zum Verwalten größerer Datenmengen gedacht, aber es läßt sich schon ein wenig was machen.

            Vieleicht hilft dir das Beispiel weiter hw
            Angehängte Dateien
            Grüße vom Bodensee

            Herbert

            Hier könnte Deine Fahne wehen !

            Kommentar


              #7
              Servus!

              Jaja, die Hilfsspalten....
              MfG
              Pfoti

              Das, was Du suchst, findest Du immer an dem Platz, an dem Du zuletzt nachschaust.

              Kommentar


                #8
                die man dann schön mit Breite 0 verstecken kann

                Ich bin durchaus in der Lage mit Access und noch einigen anderen Datenbanksystemen umzugehen. Hab neulich erst ein Frontend für ne Mysql-DB in php geschrieben. Aber die Fragestellung war explizit Excel.
                Grüße vom Bodensee

                Herbert

                Hier könnte Deine Fahne wehen !

                Kommentar


                  #9
                  Servus!

                  Noch vor einem Jahr hätt ich auch alles in Excel gemacht.
                  Dann hab ich mich entschlossen Access Kurse zu belegen und bin froh darüber.
                  Deine Lösung ist ja auch i.O, ich hab wohl zu kompliziert gedacht, weil ich immer versuche ohne Hilfsspalten auszukommen. Da hab ich die Erfahrung gemacht, das die für Anwender nicht optimal sind. Da werden Spaltenbreiten verändert, Formeln überschrieben, "unnötige" Formeln gelöscht usw. Selbst Sperren helfen da oft nicht weiter, weil die zum importieren von Daten aufgrhoben werden müssen. Also oft auch ein Teufelsrad....

                  P.S.: Kennst du ne Möglichkeit, Kundennummern, die in Spalte A in verschiedemen Tabellenblättern stehen, in einer Spalte untereinader ohne Duplikate auszugeben? Dazu noch aus welchem Tabellenblatt die Kdnr kommt? Hätte das vorige Woche gebraucht, han dann aber aufgegeben und nach access gewechselt.
                  MfG
                  Pfoti

                  Das, was Du suchst, findest Du immer an dem Platz, an dem Du zuletzt nachschaust.

                  Kommentar


                    #10
                    ich gehe davon aus, dass die einzelnen Spelten unterschiedlich lang sind und die Daten am besten noch sortiert werden sollen?
                    Grüße vom Bodensee

                    Herbert

                    Hier könnte Deine Fahne wehen !

                    Kommentar


                      #11
                      Servus!

                      Ja und Ja.
                      Und im Endeffekt muss ich die Kundennummer mit Adresse und Umsätzen in Tabellenform ausgeben. Pro Jahr eine Spalte und pro Firma eine Zeile. Da bin ich dann gescheitert, weil ja immer wieder neue Firmen dazukommen und nicht jede Firma jedes Jahr einen Umsatz haben muss. Somit kann in nicht mal alle Adressen in einem Tabellenblatt suchen...
                      MfG
                      Pfoti

                      Das, was Du suchst, findest Du immer an dem Platz, an dem Du zuletzt nachschaust.

                      Kommentar


                        #12
                        Eventuell mittels einer Pivot-Tabelle, da sollen ja Abfrageähnliche Funktionen möglich sein, allerdings gebe ich zu, dass ich mich damit bisher noch nicht auseinander gesetzt habe. VBA wäre mit Sicherheit auch möglich, aber Sinnvoll????

                        Auf Anhieb hab ich da jetzt auch keine Idee, das ist mit Sicherheit mittels einer Datenbank besser zu lösen. Allerdings lassen sich die Exceltabellen mit Access verknüpfen, dann bleibt für die Datenerfassung alles beim alten, die Auswertung erfolgt dann mittels Access. Allerdings ist die Gefahr höher, beim Excel die Daten fehlerhaft einzugeben, als in einem reinen Datenbankfrontend.
                        Grüße vom Bodensee

                        Herbert

                        Hier könnte Deine Fahne wehen !

                        Kommentar


                          #13
                          Servus!

                          Ich habs jetzt mit Access und einer Union-Abfrage gelöst.
                          Datenbestand ist nicht das Problem, der kommt sowieso aus der Buchhaltung im txt-Format und muss daher sowieso importiert werden.
                          MfG
                          Pfoti

                          Das, was Du suchst, findest Du immer an dem Platz, an dem Du zuletzt nachschaust.

                          Kommentar


                            #14
                            Ui, mit so vielen und schnellen Antworten hab ich gar nicht gerechnet.

                            Ich hänge jetzt einfach mal mein Programm an mit meinem Anliegen.

                            Die Hilfsspalten helfen evtl nur begrenzt, glaub ich.

                            Die Datei ist nur für mich zur schnelleren Übersicht und zur Kontrolle der Arbeitsstunden und der fälligen Auslöse.

                            Im Idealfall müssten die Montagetage im Tabellenblatt "Montagetage" nach Datum sortiert aufgefüllt werden, gerne auch die ganze Zeile mit Haupttätigkeit.
                            Angehängte Dateien
                            Mit freundlichen Grüßen, 1981_Holzwurm
                            Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
                            Praxis ist, wenn alles funktioniert und niemand weiß warum.
                            Bei uns ist Theorie und Praxis vereint. Nix funktioniert und keiner weiß warum.

                            Kommentar


                              #15
                              Servus!

                              Im Anhang mal meine (nicht fertige) Lösung.
                              Wenn du deine Eingabe mit Enter oder Klick in eine andere Zelle bestätigst, werden die Werte per VBA ins Tabellenblatt Montagetage übergeben.

                              Probier mal, obs so stimmt.
                              Angehängte Dateien
                              MfG
                              Pfoti

                              Das, was Du suchst, findest Du immer an dem Platz, an dem Du zuletzt nachschaust.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X
                              Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.