Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Koordinatenberechnung wie?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Koordinatenberechnung wie?

    Hallo,
    ich arbeite jetzt schon einige Zeit an einer CNC Rundschleifmaschine. (Studer S31)
    Wir stellen Vollhartmetallwerkzeuge für die Matallzerspanung her.
    Vor kurzem hatte ich einen Aufttrag, mit einer Kontur, die ich ohne CAD Programm nicht berechnen konnte.
    Wer kennt sich mit Winkel und Radiusübergänge aus. Wie berechnet man so die Koordinatenpunke?
    Wer interesse hat, den kann ich gerne eine Skizze mailen.

    #2
    hallo
    Unregistriert
    Gast

    Ich behaupte mal das man jeden Punkt einer Kontur mathematisch
    bestimmen kann - ist halt eine Frage der Rechenkunst.
    wenn du dich im Forum anmeldest kannst du eine Skizze deines Problems
    anhängen.
    mfg juergen
    Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

    Kommentar


      #3
      Winkel und Radiusübergänge sind mathematisch jederzeit erfassbar, allerdings bleibt Dir ein grundsätzliches Problem, dass es zwischen einer Geraden und einem Kreis drei Möglichkeiten an Schnittpunkten gibt
      keiner
      einer (Tangete)
      zwei

      kommt halt immer darauf an, was gegeben ist und welche Geometrieen erlaubt sind.
      Mein alter Mathelehrer pflegt früher zu sagen, dass alles was sich konstruieren läßt auch mathematisch erfasst werden kann.
      Grüße vom Bodensee

      Herbert

      Hier könnte Deine Fahne wehen !

      Kommentar


        #4
        Hallo,

        um solche Sachen zu verstehen und zu berechnen braucht man Grundkenntnisse in Trigonometrie.
        Beschaffe Dir dieses Büchlein:http://cgi.ebay.de/Mathematik-Geomet...item41506537fd

        Alternativ kann man sich seine Sachen auch per CAD konstruieren und die Übergangspunkte aus der Zeichnung holen.

        MfG

        Rainer

        Kommentar


          #5
          Hi,

          Zitat von Jono
          Mein alter Mathelehrer pflegt früher zu sagen, dass alles was sich konstruieren läßt auch mathematisch erfasst werden kann.
          Und meiner sagte: Es gibt immer mehrere Möglichkeiten zum Ergebnis zu kommen.

          Zitat von Bubinga
          Ich behaupte mal das man jeden Punkt einer Kontur mathematisch
          bestimmen kann
          Muß ja so sein. Irgentwo holt sich das CAD ja auch die Punkte her und greift sie ja nicht "aus der Luft".

          Nur ist es einfacher das CAD rechnen/arbeiten zu lassen.
          Gruß Thmmy!

          Backup not found: (A)bort, (R)etry, (P)anic?

          -> Die Axt im Haus erspart den Computerfachmann <-

          -> Eine genagelte Schraube hält besser als ein geschraubter Nagel<-

          Kommentar


            #6
            Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
            Hallo,
            ich arbeite jetzt schon einige Zeit an einer CNC Rundschleifmaschine. (Studer S31)
            Wir stellen Vollhartmetallwerkzeuge für die Matallzerspanung her.
            Vor kurzem hatte ich einen Aufttrag, mit einer Kontur, die ich ohne CAD Programm nicht berechnen konnte.
            Wer kennt sich mit Winkel und Radiusübergänge aus. Wie berechnet man so die Koordinatenpunke?
            Wer interesse hat, den kann ich gerne eine Skizze mailen.
            Also hab mich jetzt registriert. Die Skizze liegt jetzt bei. ich benötige alle Maße an deren Stelle noch ein ? steht.
            An alle die das berechnen können schon mal viel Spass.
            Achja, den genauen Rechenweg und die Formeln dazu würde ich auch gerne wissen.
            Angehängte Dateien
            Zuletzt geändert von RELBOD76; 16.07.2010, 21:13.

            Kommentar


              #7
              Hi,

              dann wollen wir uns mal versuchen. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass es sich um tangentielle Übergänge handelt. Nach den 15mm geradem Weg schließt sich die Schräge mit 6° an, welche in einen R3 übergeht , der bei D6 90° erreicht hat (die Zeichnung ist an der Stelle ein wenig undeutlich, nicht dass sich da noch andere Elemente verstecken)

              Allerdings verwirren mich hier die Durchmesserangaben ein wenig. Das Teil hat am Ende des R3 einen Durchmesser von 6mm, also nur 3mm Radius. der R3 Kreisbogen hat an dieser Stelle 84° und benötigt daher (r*sin(84)) 2,98mm, wobei dann ur noch ein Durchmesser von 0,4mm übrig bleiben würden. Also verstehe ich da was falsch, oder es versteckt sich da noch ein kleiner Fehler in der Skizze.

              Ich setz mich trotzdem mal ran und versuch die einzelnen Formeln in Excel reinzuprügeln, dann ist es nachvollziehbar.
              Grüße vom Bodensee

              Herbert

              Hier könnte Deine Fahne wehen !

              Kommentar


                #8
                Also wie versprochen die Exceldatei, allerdings mit Openoffice erstellt. Ich hoffe mal, dass die mathematischen Funktionen denen von Excel entsprechen, sonst kann es logischerweise nicht funzen.
                Einfach das .txt weglöschen, da xls-Dateien hier eigentlich nicht erlaubt sind.
                Angehängte Dateien
                Grüße vom Bodensee

                Herbert

                Hier könnte Deine Fahne wehen !

                Kommentar


                  #9
                  Hallo,
                  danke für deine Hilfe. Alle Maße waren so vorgegeben bzw. aus der Zeichnung rechnerisch erstellbar. Nur fehlte mir lediglich der Übergangsdurchmesser Winkel / Radius, der leider nicht auf der Zeichnung angegeben war. Der Durchmesser lag so bei 5,5mm was ich noch im Kopf habe. Ob es sich um tangentielle Übergänge handel kann ich nicht mit Sicherheit sagen.
                  Allerdings verwirren mich hier die Durchmesserangaben ein wenig. Das Teil hat am Ende des R3 einen Durchmesser von 6mm, also nur 3mm Radius. der R3 Kreisbogen hat an dieser Stelle 84° und benötigt daher (r*sin(84)) 2,98mm, wobei dann ur noch ein Durchmesser von 0,04mm übrig bleiben würden. Also verstehe ich da was falsch, oder es versteckt sich da noch ein kleiner Fehler in der Skizze.
                  Das Problem hatte ich auch. In der Konstruktion bei uns, wurde mein Problem mittels CAD Programms gelöst.
                  Aber der Rechenweg ist mir leider immer noch unbekannt...
                  Und die Leute haben nicht immer Zeit für Mitarbeiter aus der Produktion...

                  Ich anderen Fall, was ich auch schon hatte (Winkel dann Radius) kann ich die Koordinaten berechnen (Siehe Skizze unten)
                  Mir würde ja reichen wo sich das "Dreieck" befindet.
                  Wie berehne ich das nur?????
                  (Die Durchmessermaße, Längen, Winkel und Radien können sich je nach Auftrag verändern)

                  Gruß Christian
                  Angehängte Dateien
                  Zuletzt geändert von RELBOD76; 19.07.2010, 14:59.

                  Kommentar


                    #10
                    Hi, wenn der Aussendurchmesser wirklich nicht Größer als 6mm ist und das Teil konzentrisch, dann fehlen definitiv noch Angaben um das Problem lösen zu können.
                    Entweder ist der Übergang alles andere als tangetial, dann ist der Bogen ohne nähere Angaben zum Mittelpunkt nicht mathematisch erfassbar, oder der Bogenendpunkt ist nicht gleich einem Quadranten, wie von mir angenommen. Auch dann müssten wir entweder den Endwinkel des Bogens kennen oder zumindest die Position des Mittelpunktes.

                    Um hier nicht weiter im dunkeln fischen zu müssen wäre es gut dir hätten die konstiktive Lösung des Problems als dxf. Es müsste ja keine komplette Zeichnung des Produktes sein, lediglich die Kontur so wie ihr sie braucht. Dann müssten sich auch die entsprechenden Dreiecke finden lassen.
                    Grüße vom Bodensee

                    Herbert

                    Hier könnte Deine Fahne wehen !

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo,
                      nochmals Danke für deine bisherige Hilfe!
                      Ich werde jetzt mal in der Konstruktion nochmals nachfragen und mir eine kleine Zeichnung erstellen lassen incl. Radiusmittelpunt dann sehen wir weiter....
                      Wünsch dir noch ne schöne Woche.
                      lg Christian

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X
                      Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.