Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schmierstoffe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Hi,

    @rurik: Kartuschen a. 400 ?

    Dann hätte ich auch gern die Adresse.
    Gruß Thmmy!

    Backup not found: (A)bort, (R)etry, (P)anic?

    -> Die Axt im Haus erspart den Computerfachmann <-

    -> Eine genagelte Schraube hält besser als ein geschraubter Nagel <-


    Flagge zeigen!

    Kommentar


      #17
      ich frage den gleich wie viele er noch hat. meine habe ich schon bezahlt, doof - könnte bei mehreren grösseren "Rabat" geben (Privatverkauf halt).

      Gleich ne andere frage:
      taugen die chinesische Druckluft-Fettpresse was?
      Was benutzt ihr?

      Kommentar


        #18
        der wars:
        http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...#ht_527wt_1247

        Kommentar


          #19
          Hi,

          Tatsache, ist für 25.50 €(400 g) übern Tisch gegangen

          Nur war das auch eine einmalige Aktion. Und auch Privatverkauf.

          Mal gut, das vorher keiner ,aus dem Forum, diesen Link
          Gruß Thmmy!

          Backup not found: (A)bort, (R)etry, (P)anic?

          -> Die Axt im Haus erspart den Computerfachmann <-

          -> Eine genagelte Schraube hält besser als ein geschraubter Nagel <-


          Flagge zeigen!

          Kommentar


            #20
            Hat sich mittlerweile etwas neues ergeben?

            ich nutze ebenfalls
            Klüber Isoflex NBU 15 für den Bohrkopf
            Klüber Microlube GL 261 Gleitschienen, Antriebswellen und -achsen

            Mir ist jetzt auch noch was ganz blödes passiert. ich habe ausversehen das falsche Fett in den Bohrkopf gegeben

            Wie bekomme ich das falsche Fett daraus?
            Kann man eigentlich zuviel Fett in den Bohrbalken pumpen, das der evtl. "platzt"
            Ich weiß nicht wo das Fett bleibt, das verschwindet doch nicht einfach.

            Kommentar


              #21
              Hi,

              es hat sich nicht wirklich etwas ergeben.... Kein Anderer Lieferant wollte sich "so weit aus dem Fenster lehnen" und sagen, ich liefere etwas gleichwertiges.

              NBU 15 ist schon eins der besten Schmierstoffe, welche der Markt zur Verfügung hat und sucht "seines gleichen"

              Raus??? Zerlegen! Aber ich so lange du nicht das "billigste" genommen hast, würde ich die "Sachen" beobachten.

              Für viele Maschinen ist NBU15 auch "übertrieben". Aber ist Vorgabe der Hersteller.
              Gruß Thmmy!

              Backup not found: (A)bort, (R)etry, (P)anic?

              -> Die Axt im Haus erspart den Computerfachmann <-

              -> Eine genagelte Schraube hält besser als ein geschraubter Nagel <-


              Flagge zeigen!

              Kommentar


                #22
                Hi Chris,

                platzen wird der Bohrkopf so schnell nicht, aber wie du schon sagst, es ist ein wenig dumm gelaufen. Raus kriegen würdest du es nur, wenn man den Bohrkopf zerlegt, würde ich jetzt aber nicht machen. Ich hab mal gehört, dass die Bohrspindeln mit der Zeit festsitzen (die pneumatische auf ab Bewegung) wenn der Bohrkopf längere Zeit nur mit dem GL261 geschmiert wird. Im Bohrkopf selbst ist ziemlich viel Hohlraum, bei den Horizontalspindeln sieht es schon anders aus, da drückst du das Fett über das vordere und hintere Lager wieder raus, wenn Du überschmierst.

                Ich würde den Bohrkopf in nächster Zeit öfters mit einer kleinen Menge NBU15 schmieren, dass das Falsche Fett nach und nach verdrängt wird, dann sollte es keine Probleme geben.


                Zitat von chris fährt scm morbi z25 Beitrag anzeigen
                Mir ist jetzt auch noch was ganz blödes passiert. ich habe ausversehen das falsche Fett in den Bohrkopf gegeben

                Wie bekomme ich das falsche Fett daraus?
                Kann man eigentlich zuviel Fett in den Bohrbalken pumpen, das der evtl. "platzt"
                Ich weiß nicht wo das Fett bleibt, das verschwindet doch nicht einfach.
                Grüße vom Bodensee

                Herbert

                Hier könnte Deine Fahne wehen !

                Kommentar


                  #23
                  Ich würde den Bohrkopf in nächster Zeit öfters mit einer kleinen Menge NBU15 schmieren, dass das Falsche Fett nach und nach verdrängt wird, dann sollte es keine Probleme geben.
                  Wo wird das Fett verdrängt? Theoretisch müsste sich das Fett verflüssigen und über die vertikalen Bohrspindel den Weg nach draußen finden. Sonst könnte sich das Fett auch nicht auf alle Spindel verteilen, wenn man - wie bei mir - nur ein Schmiernippel hat.

                  Bei der geringen Menge (50 ml = 50 ccm) für 800 Stunden oder ein halbes Jahr, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das reicht.

                  Weiß einer ob eine Überschmierung schädlich sein kann?
                  Der Kat im Auto geht ja auch kaputt, wenn man zuviel Öl hat.
                  Angehängte Dateien

                  Kommentar


                    #24
                    Bei meiner Wartungsanleitung war es noch ein wenig anders beschrieben, dass der Bohrkopf mittels eines Schraubers von aussen bewegt werden soll.

                    Dein Bohrkopf ist weitgehend hohl, das Drehmoment wird von einer Spindel auf die andere mittels Zahnrädern übertragen. Überschüssiges Fett wird einfach weggeschleudert. Daher auch der Hinweis, dass der Bohrkopf beim Schmiervorgang immer wieder bewegt werden soll. Bei mir war es sogar so, dass während des Schmierens ein zweiter den Bohrkopf mit dem Schrauber in Bewegung hält. Der Trick dabei war, dass durch die geringe Drehzahl sich das Fett verteilen konnte. Die Fettmenge an sich reicht da schon. Es bringt ja auch nix, den Bohrkopf komplett mit Fett zu füllen, denn dann kommen wir wirklich an den Punkt wo es durch jedes Lager und jede Ritze nach aussen drückt.

                    Wenn Du jetzt etwas häufiger schmierst wird mit Sicherheit mehr Fett weggeschleudert wie gewöhnlich. Leider kann man nicht bestimmen welche Fettsorte wegfliegt, aber wenn nur noch NBU15 nachkommt sollte letztlich dieses an den Zahnrädern verbleiben. Mit Maß und Ziel sollte hier eine gewisse Überschmierung nicht schaden. Aber wie so oft kann man alles auch übertreiben.
                    Grüße vom Bodensee

                    Herbert

                    Hier könnte Deine Fahne wehen !

                    Kommentar


                      #25
                      Im Baumann Shop gibts eine preisgünstigere Alternative. Findet mann, wenn man Baumann googlet mit Supravit 75 LS

                      http://www.baumann-oil.de/main.php?d...f9hdbf678at267

                      Kommentar


                        #26
                        da wäre ich jetzt mal vorsichtig.

                        das Suprafit ist Lithiumhaltig und das NBU15 enthält Barium-Komplexseife
                        legt man jetzt die Tabelle zugrunde, die man im Baumann-shop findet sind diese beiden Sorten nicht problemlos kombinierbar.
                        http://www.baumann-oil.de/documents/...erdickern1.pdf

                        Selbst bei gleichen Verdickern wird dir nie ein Hersteller garantieren, dass es beim Umstellen von einem Fetthersteller auf den anderen keine Probleme gibt. Vor allem nicht im Bereich von Hochleistungsanwendungen.
                        Grüße vom Bodensee

                        Herbert

                        Hier könnte Deine Fahne wehen !

                        Kommentar


                          #27
                          Hallo Jono,
                          da steig ich doch glatt mit ein. Wir haben eine Tech Z5 und gestern war mal wieder "Schmiertag". Bei den Horizontalen Bohrern ist vorne Fett rausgekommen. Ist das OK oder eher schädlich?
                          Und man kommt ja echt bescheiden da ran. Gibt es da Tips und Tricks? Und wieviel Fett sollte bei der Spindelwartung reingesprüht werden? Hab nur kurz einmal drauf gedrückt.

                          Und wie sieht es mittlerweie mit den Bezugsquellen des NBU15 aus?

                          Vielen Dank!

                          Kommentar


                            #28
                            wenn du die Spindeln zustellst müsstest du besser ran kommen.
                            hast du bereits die neuere Fernbeienung mit dem Display?
                            Grüße vom Bodensee

                            Herbert

                            Hier könnte Deine Fahne wehen !

                            Kommentar


                              #29
                              Hallo, wir haben auch eine SCM Tech Z5 und vorn, an den horizontalen Bohrern, kommt auch minimal Fett heraus. Ich denke, das ist normal. Unsere alte CNC machte das auch und ist heute noch nach 17 Jahren im Einsatz.
                              Wichtig ist nur, die findest alle 29 Schmierstellen am Bohrgetriebe F26-L, was bei uns eingebaut wurde.
                              Hänge mal die Schmierstellen als Bild mit an.
                              Gruß Jens

                              Kommentar


                                #30
                                Hallo,
                                ja das hoffe ich auch :-)
                                Leider keine Bilder zu sehen...

                                @Jono: Ja, habe die "neue" Fernbedienung. Aber das ist echt immer nen gefummel. Warum nicht auch eine Zentralschmierung?!?!?!?!?!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X
                                Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.